3-fache Leistung

durch patentierte Stützvorrichtung

Der Supercomp Komposter im Querschnitt
  1. Reaktor
  2. Bröckelzone
  3. Gleitvorrichtung
  4. Kompostregler
  5. Durchlüftung
  6. Lagerkammer

Gleitvorrichtung beim Supercomp Komposter

Untersuchungen auf Kompostanlagen mit herkömmlicher Mietenkompostierung ergaben, daß die Lebewesen schon 24 Stunden nach dem Umsetzvorgang erneut unter Luftmangel leiden. Grund: Luftmangel im Haufeninneren, bei SUPERCOMP® kein Luftmangel durch Vertikal-Belüftung auch des Haufeninneren. So werden die sonst fast unglaublichen Leistungsunterschiede verständlich:
Verarbeitung von Biobfällen pro Jahr bei Behälter von 300 l:
Herkömmlicher Komposter: 750 l /Jahr 
(Quelle: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz)


SUPERCOMP® Holz:                  2.500 l /Jahr

SUPERCOMP® aus PP:               2.800 l /Jahr

Eingehende Tests ergaben eine noch größere Leistung.

Durch die optimale Luftversorgung konnten auch die Tests mit Orangen und Tomaten erfolgreich abgeschlossen werden.